Routen Versionen

30.07.2015
Christoph Gisler
Ostgrat ab Voralphütte
ZS
Berg-/Hochtour (Sommer)
1400
6.0
 
Allgemeines:Schöne kombinierte Hochtour mit Morgensonne.Zustieg / Route:Von der [link:idh87]Voralphütte[link] auf dem markierten Wanderweg Richtung Sustenjoch. Wanderweg erkennt man auch im Licht der Stirnlampe gut. Nach ca. 15 Min. über eine Brücke über die Voralpreuss und über Wegspuren kommt man an einen grossen Felsen, der Mitten auf der Wiese steht, bei diesem Felsen links (Markierung), zuerst über einige Steine und dann über eine Brücke (Eisenleiter) die Voralpreuss überqueren. Anschliessend den blauen Pfeilen (über Wegspuren) die markante Moräne im hoch bis zu den Felsen W von P.2478. Hier P. 2478.Hier beginnt die Kletterrei über den ersten Felsriegel. Route ist blau markiert und ausgerüstet. Nach dem Allerdings findet man im Dunkeln den Einstieg nicht immer auf den ersten Felsriegel direkt hoch zum Brunnenfirn Versuch. Man hält sich bei der Gedenktafel / kreuz (am Fels montiert) leicht links und über diesen zum Einstieg im W von P.2914 im Ostgrat. 1 SL empor auf blickt etwas nach oben; dort sieht man den Grat (4a) um danach möglichst direkt ersten Bolt.Nach dem ersten Felsriegel zuerst über Geröll bis an den Ostgrat mit schönen Kletterstellen (3a - 3c) auf Rand des Gletschers (Gletscher kommt nicht mehr bis an den Felsriegel ran den Gipfel.Hinweis:Der Grat ist bei Vereisung und viel Neuschnee heikel. Felsriegel ran - anders als in den Karten eingezeichnet). Über den teilweise aperen Gletscher sucht man sich dann einen logischen Weg bis zum Einstieg auf den Grat W von P.2914 (grundsätzlich geht man relativ direkt zum Einstieg und nutzt dabei das Gelände aus).1 SL empor auf den Grat (4a) um danach möglichst direkt über den Ostgrat mit schönen Kletterstellen (3a - 3c) auf den Gipfel. Auf dem Grat wechseln sich Gehgelände und Kletterstellen immer wieder ab; am besten bleibt man immer direkt auf dem Grat und lässt sich nicht nach Norden in die Flanke abdrängen, obwohl es da vermeintlich einfacher aussieht.Hinweis:Der Grat ist bei Vereisung und viel Neuschnee heikel.
Einfachseil 40m, Bandschlingen, 3-5 Express, kleines Sortiment Klemmkeile und Camalots, Pickel und Steigeisen, Helm, Stirnlampe
05.05.2010
Reto Baur
Ostgrat ab Voralphütte
ZS
Berg-/Hochtour (Sommer)
1400
6.0
 
Allgemeines:Schöne kombinierte Hochtour mit Morgensonne.Zustieg / Route:Von der [link:idh87]Voralphütte[link] auf dem markierten Wanderweg Richtung Sustenjoch. Nach ca. 15 Min. über eine Brücke über die Voralpreuss und über Wegspuren über die markante Moräne im W von P.2478. Hier beginnt die Kletterrei über den ersten Felsriegel. Route ist blau markiert und ausgerüstet. Nach dem ersten Felsriegel direkt hoch zum Brunnenfirn und über diesen zum Einstieg im W von P.2914 im Ostgrat. 1 SL empor auf den Grat (4a) um danach möglichst direkt über den Ostgrat mit schönen Kletterstellen (3a - 3c) auf den Gipfel.Hinweis:Der Grat ist bei Vereisung und viel Neuschnee heikel.
Einfachseil 40m, Bandschlingen, 3-5 Express, kleines Sortiment Klemmkeile und Camalots, Pickel und Steigeisen, Helm, Stirnlampe
06.06.2009
Daniel Silbernagel
Ostgrat
ZS
Berg-/Hochtour (Sommer)
1400
6.0
 
Schöne Allgemeines:Schöne kombinierte Hochtour mit Morgensonne.Von Morgensonne.Zustieg / Route:Von der [link:idh87]Voralphütte[link] auf den dem markierten Wanderweg Richtung Sustenjoch. Nach ca. 15 Min. über eine Brücke über die Voralpreuss und über Wegspuren über die markante Moräne im W von P.2478. Hier beginnt die Kletterrei über den ersten Felsriegel. Route ist blau markiert und ausgerüstet.Danach ausgerüstet. Nach dem ersten Felsriegel direkt hoch zum Brunnenfirn und über diesen zum Einstieg im W von P.2914 im Ostgrat. 1 SL empor auf den Grat (4a) um danach möglichst direkt über den Ostgrat mit schönen Kletterstellen (3a - 3c) auf den Gipfel.Grat Gipfel.Hinweis:Der Grat ist bei Vereisung und viel Neuschnee heikel.
Einfachseil 40m, Bandschlingen, 3-5 Express, kleines Sortiment Klemmkeile und Camalots, Pickel und Steigeisen. Steigeisen, Helm, Stirnlampe
14.10.2007
Philippe Meyenhofer
Ostgrat
ZS
Berg-/Hochtour (Sommer)
1400
6.0
 
Schöne kombinierte Hochtour mit Morgensonne.Von der Voralphütte [link:idh87]Voralphütte[link] auf den markierten Wanderweg Richtung Sustenjoch. Nach ca. 15 Min. über eine Brücke über die Voralpreuss und über Wegspuren über die markante Moräne im W von P.2478. Hier beginnt die Kletterrei über den ersten Felsriegel. Route ist blau markiert und ausgerüstet.Danach direkt hoch zum Brunnenfirn und über diesen zum Einstieg im W von P.2914 im Ostgrat. 1 SL empor auf den Grat (4a) um danach möglichst direkt über den Ostgrat mit schönen Kletterstellen (3a - 3c) auf den Gipfel.Grat ist bei Vereisung und viel Neuschnee heikel.
Einfachseil 40m, Bandschlingen, 3-5 Express, kleines Sortiment Klemmkeile und Camalots, Pickel und Steigeisen.
10.10.2007
Daniel Silbernagel
Ostgrat
ZS
Berg-/Hochtour (Sommer)
1400
6.0
 
Schöne kombinierte Hochtour mit Morgensonne.Von der Voralphütte auf den markierten Wanderweg Richtung Sustenjoch. Nach ca. 15 Min. über eine Brücke über die Voralpreuss und über Wegspuren über die markante Moräne im W von P.2478. Hier beginnt die Kletterrei über den ersten Felsriegel. Route ist blau markiert und ausgerüstet.Danach direkt hoch zum Brunnenfirn und über diesen zum Einstieg im W von P.2914 im Ostgrat. 1 SL empor auf den Grat (4a) um danach möglichst direkt über den Ostgrat mit schönen Kletterstellen (3a - 3c) auf den Gipfel.Grat ist bei Vereisung und viel Neuschnee heikel.
Einfachseil 40m, Bandschlingen, 3-5 Express, kleines Sortiment Klemmkeile und Camalots, Pickel und Steigeisen.
10.10.2007
Daniel Silbernagel
Ostgrat
ZS
Berg-/Hochtour (Sommer)
1400
6.0
 
Schöne kombinierte Hochtour mit Morgensonne.Von der Voralphütte auf den markierten Wanderweg Richtung Sustenjoch. Nach ca. 15 Min. über eine Brücke über die Voralpreuss und über Wegspuren über die markante Moräne im W von P.2478. Hier beginnt die Kletterrei über den ersten Felsriegel. Route ist blau markiert und ausgerüstet.Danach direkt hoch zum Brunnenfirn und über diesen zum Einstieg im W von P.2914 im Ostgrat. 1 SL empor auf den Grat (4a) um danach möglichst direkt über den Ostgrat mit schönen Kletterstellen (3a - 3c) auf den Gipfel.Grat ist bei Vereisung und viel Neuschnee heikel.
Einfachseil 40m, Bandschlingen, 3-5 Express, kleines Sortiment Klemmkeile und Camalots, Pickel und Steigeisen.
10.10.2007
Daniel Silbernagel
Ostgrat
ZS
Berg-/Hochtour (Sommer)
1400
6.0
 
Schöne kombinierte Hochtour mit Morgensonne.Von der Voralphütte auf den markierten Wanderweg Richtung Sustenjoch. Nach ca. 15 Min. über eine Brücke über die Voralpreuss und über Wegspuren über die markante Moräne im W von P.2478. Hier beginnt die Kletterrei über den ersten Felsriegel. Route ist blau markiert und ausgerüstet.Danach direkt hoch zum Brunnenfirn und über diesen zum Einstieg im W von P.2914 im Ostgrat. 1 SL empor auf den Grat (4a) um danach möglichst direkt über den Ostgrat mit schönen Kletterstellen (3a - 3c) auf den Gipfel.Grat ist bei Vereisung und viel Neuschnee heikel.
Einfachseil 40m, Bandschlingen, 3-5 Express, kleines Sortiment Klemmkeile und Camalots, Pickel und Steigeisen.
10.10.2007
Daniel Silbernagel
Ostgrat
ZS
Berg-/Hochtour (Sommer)
1400
6.0
 
Schöne kombinierte Hochtour mit Morgensonne.Von der Voralphütte auf den markierten Wanderweg Richtung Sustenjoch. Nach ca. 15 Min. über eine Brücke über die Voralpreuss und über Wegspuren über die markante Moräne im W von P.2478. Hier beginnt die Kletterrei über den ersten Felsriegel. Route ist blau markiert und ausgerüstet.Danach direkt hoch zum Brunnenfirn und über diesen zum Einstieg im W von P.2914 im Ostgrat. 1 SL empor auf den Grat (4a) um danach möglichst direkt über den Ostgrat mit schönen Kletterstellen (3a - 3c) auf den Gipfel.Grat ist bei Vereisung und viel Neuschnee heikel.
Einfachseil 40m, Bandschlingen, 3-5 Express, kleines Sortiment Klemmkeile und Camalots, Pickel und Steigeisen.